Syndicate content
Syndicate content

EMPFEHLUNGEN

  • Berlin. Reinhold Kiehl (1874 – 1913) wurde 1904 Stadtbaumeister in Rixdorf, dem heutigen Neukölln. Er förderte nachhaltig damals junge Architekten wie Mies van der Rohe, Franz Hoffmann oder die Gebrüder Taut. Obwohl Kiehl nur ein kurzes Leben hatte (Er starb 39jährig an einem Herzinfarkt) prägte er mit seinen Bauten wie das Rathaus oder das Stadtbad nachhaltig das Stadtbild des Kiezes. Auch der in der Karl-Marx-Straße zu findende Komplex der Neuköllner Oper und des Passagen Kinos, stammt von Kiehl. (Hier der rückseitige Durchgang der Passage.)
Kommentar antworten